11. Spieltag: BeachBastards Berlin (HTW) – Sparta Lichtenberg 6:2

Zät is wot ju call versöhnlich. Im letzten Saisonspiel ging es mal wieder im „El Classico“ gegen Sparta Lichtenberg. Mit null Auswechslern und einer aussichtlosen Tabellensituation spielten die Bastards befreit auf und spielten die Spartakiaten ein ums andere Mal schwindelig. Durch die knappe Besetzung begann man erst mal sehr tief und beschränkte sich weitestgehend aufs Kontern. In den schnellen Gegenzügen konnte man immer wieder die Laufstärke der Bastards sehen, die ihre Gegenspieler im Eins-gegen-Eins durchweg stehenließen. In der stets freundlichen Partie ließ man Ball und Gegner laufen und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Für Sparta ging es um nichts mehr und so erfolgte der schönste Moment des Aufeinandertreffens nach dem Spiel: der gemeinsame Kasten danach. Trotz der geringen Relevanz für den Ligaausgang sah man hier endlich mal wieder, worauf der Kodex der Bastards fußt: der Kampf jedes Einzelnen für den Anderen.

Bastards: Jens – Frank, Kißner, Philipp, Tanne
Tore: Tanne(3), Frank(2), Philipp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicher ist sicher * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.