Erfolgreicher Start in die Beachsoccer-Saison 2012

In Karlshagen auf Usedom fand am vergangenen Wochenende das erste Turnier im Rahmen des SHFV Beachsoccer-Cup für die Bastards statt und nach langer Pause wollten wir endlich zurück zu unseren Wurzeln – Ein Trip der sich definitiv gelohnt hat.

Bastards in Karlshagen, 2012
Bastards in Karlshagen, 2012

Sechs Mannen machten sich auf, den Strand in Karlshagen zu erobern und sollten bei bestem Wetter eines der besten Turniere in der jüngeren Bastardsvergangenheit spielen.

Im ersten Spiel trafen wir auf FSC 04 (Hannover) und jeder von uns war gespannt, wie wir uns nach so langer Zeit im Sand wohl schlagen würden. Und schon stands 3:0 für uns, es lief also wohl ganz gut, zumindest bis dahin. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden dann aber doch so einige Schwächen, besonders in der Grundordnung offensichtlich und der Gegner konnte sich wieder rankämpfen. In den letzten Minuten konnten wir uns vom Bruch im Spiel nicht mehr erholen und gaben so die Partie am Ende sogar noch mit 5:6 her.

Doch ganz nach dem Motto „Mund abwischen, und weiter gehts“ versuchten wir in der nächsten Begegnung gegen den FC Corona mit deutlich mehr Struktur zum Erfolg zu kommen. Das gelang in einer wirklich guten Partie und wir siegten am Ende verdient mit 2:0.

Das dritte Spiel gegen Hohensee United im Anschluss wurde für uns die erwartet hart umkämpfte Bewährungsprobe, in der wir niemals aufsteckten, am Ende aber ein wenig unglücklich mit 1:3 gegen den Turnierfavoriten das Nachsehen hatten.

Zu guter Letzt erwarteten uns die Ostseekicker aus Wolgast und wir konnten uns den Frust, insbesondere hinsichtlich der ersten Partie, von der Seele schießen. Mit 6:1 zwangen wir einen immer frustrierter werdenden Gegner nieder und feierten einen gelungenen Start im Sand.

Besonders hervorzuheben sind die Prämiere von Henry, der sich als absolut strandtauglich verkauft hat, und last but not least die 8 Buden von Matze in geilster Beachmanier!!!

Am Ende belegten wir einen guten dritten Platz hinter Hohensee United und FSC 04 und traten ein wenig knülle, aber sehr zufrieden die Heimmreise an, um rechtzeitig zum Länderspiel vor der Glotze sitzen zu können.

Einer dieser Tage – Geiler Trip – Danke!!!

Bastards: Oli, Jens, Henry, Matze, Tanne, Fränk
Tore: Fränk (2), Jens (4), Matze (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicher ist sicher * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.