Souveräne Bastards auf Torjagd!

BeachBastards Berlin Trikot LogoDer zweite Spieltag der Futsal Bezirksliga stand für die BeachBastards Berlin (HTW) auf dem Programm und gegen Berlin 23 sollte unbedingt der nächste Sieg eingefahren werden, um sich für die entscheidenden Spiele in dieser doch sehr kurzen Spielzeit (8 Teams) in eine möglichst gute Ausgangsposition zu bringen. Nach dem knappen sowie fragwürdigen 4:3 Sieg aus der Hinrunde waren die Bastards allerdings auch vorgewarnt.

Im Gegensatz zu letzter Woche begannen wir das Spiel heute zunächst auf die eigene Ordnung bedacht und auf Kontermöglichkeiten lauernd. Das ging auch prompt auf, denn quasi mit der ersten guten Möglichkeit gelang Patrick das 1:0 (1. Min.). Mit der Führung im Rücken konnten wir unser Spiel immer besser aufziehen. Hinten brannte fast nix an und vorne tauchten wir, auch dank des kontrolliert und gezielt eingesetzten Pressings, immer wieder brandgefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Mit einem Doppelschlag baute Robsen die Führung auf 3:0 für die Bastards aus (10., 11.) und kurz vor der Halbzeitpause brachte uns Zietsche mit dem 4:0 endgültig in die richtige Spur (19.). Wir hatten das Toreschießen also doch noch nicht so ganz verlernt.

Zufrieden konnten wir in die Pause gehen und einmal tief Luft holen. Mit Wiederanpfiff wollten wir sofort wieder hellwach sein und weiterhin Vollgas geben. Schnelles Umschalten nach Ballgewinn aus der sicheren Defensive heraus und ein konzentrierter Abschluss waren heute der Schlüssel zum Erfolg. Ein Kantersieg lag durchaus im Bereich des Möglichen, das wussten wir und diese Möglichkeit wollten wir unbedingt nutzen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete, mit drückend überlegenden Bastards, die sich heute sogar torhungrig präsentierten. Zweimal Patrick (24., 25.) und schon stand’s 6:0! Jeder durfte mal ran, da die Chancenverwertung aber weiterhin nicht unsere größte Stärke ist, passierte bis kurz vor Schluss nicht mehr so viel hinsichtlich des Ergebnisses. Die letzten Minuten jedoch wurden noch einmal kunterbunt. Zunächst erhöhten Zietsche (37.) und Fränk (38.) auf 8:0, bevor sich der Schönheitsfehler des Spiels in Form des einzigen Gegentores für die Bastards zum 1:8 einschlich (38.). Doch damit war noch nicht Schluss, denn Robsen mit seinem dritten Treffer (38.) und Fränk (39.) sorgten am Ende für einen souveränen und hochverdienten 10:1 Erfolg der Bastards gegen ein am Ende völlig erschöpften und überforderten Gegner.

Zwei Spiele, zwei Siege! Die Bastards starten so gut wie nie in die Saison und bitten am Sonntag in zwei Wochen (27.10.2013 um 10:00 Uhr) erneut zum Tanz. Der Gegner heißt dann Brandenburg 03, gilt als heißer Mitaufstiegsaspirant und ist uns in schmerzlichster Erinnerung dank der bitteren Pokalschlappe vor etwa sechs Wochen.

Eine offene Rechnung sozusagen…eine Reifeprüfung allemal!

BBB: Rai, Henry, Robsen, Zietsche, Matze, Patrick, Fränk
Tore: Robsen, Patrick (je 3), Zietsche, Fränk (je 2)