Spiel & Selbstvertrauen für die heiße Phase der Saison gewonnen!

Vierter Spieltag BFV Futsal Landesliga und die BeachBastards Berlin lechzten nach  ihrem ersten Pflichtspielsieg der noch jungen Saison. Gegner des Tages waren die Jungs von Tennis Borussia II, uns völlig unbekannt, da zu Beginn der Spielzeit personell neu aufgestellt. In der besten Halle der Welt, auf dem Gelände von Union Berlin, wollten wir mutiger und selbstbewusster auftreten als in den beiden Spielen zuvor.

Direkt mit dem Anpfiff wurde deutlich, dass heute nur ein Sieg für die Bastards zählen konnte, offenbarte der Gegner doch von Anfang an deutliche Schwächen sowohl im läuferischen als auch im spielerischen Bereich. Fehlte uns in den ersten Minuten noch die Sicherheit im Passspiel, so kamen wir immer besser in die Partie, allerdings ohne zunächst den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Und so verwunderte es auch keinen, zumindest keinen der die Bastards kennt, dass ausgerechnet die Jungs von TeBe mit ihrem ersten Angriff das 1:0 erzielten (6. Min.). Ein Weckruf, denn sofort intensivierten wir unsere Bemühungen und nur zwei Minuten später gelang uns durch Patrick der Ausgleich (8.). Von nun an spielten nur noch die Bastards und Tanne markierte folgerichtig die Führung für uns (13.). Da wir uns jedoch noch zu ungenau im Abschluss präsentierten und beste Chancen liegen ließen, ging es mit dem 2:1 in die Halbzeitpause.

Wir spielten gut, mussten uns aber selbst vorwerfen, nicht genug aus unserem klaren Chancenplus gemacht zu haben. Längst sollten wir viel höher führen und wahrscheinlich würde es in dieser Liga nie wieder so einfach für uns werden, Tore zu schießen, nur sollten wir nach der Pause auch endlich damit beginnen. Mehr Konzentration und Konsequenz vor dem Tor waren gefragt, dann würden wir auch belohnt werden, das war allen Beteiligten klar und so wollten wir in der zweiten Hälfte denn auch auftreten.

Mit Wiederanpfiff waren wir dann auch sofort hellwach, eroberten umgehend den Ball und konnten mit dem 3:1 durch Patrick direkt das richtige Zeichen setzen (21.). Matze legte direkt nach (22.) und nur wenige Minuten später stand es dank Henry bereits 5:1 (26.). Jetzt lief es wie am Schnürchen für die Bastards und nach einer kurzen schöpferischen Auszeit konnten erneut Patrick (35.) sowie Jens (36.) innerhalb kürzester Zeit auf 7:1 erhöhen. Der Drops war gelutscht und die einzige Frage, die sich noch stellte, war, ob der Sieg der Bastards am Ende vielleicht sogar noch zweistellig ausgehen würde. Die Weichen dazu stellte Henry mit seinem zweiten Treffer des Tages (39.) und dank der Torpremiere von Oli, der als Feldspieler ran durfte, fehlte uns nur noch ein Tor. Das besorgte wenige Sekunden vor dem Abpfiff schließlich Fränk, der an diesem Tage bisher ziemlich glücklos vor dem Tor agierte, mit dem 10:1 aber doch den Schlusspunkt setzen durfte.

Ein überaus verdienter Sieg der Bastards gegen einen allerdings in dieser Form nicht für die Landesliga tauglichen Gegner von TeBe, der für uns bei selbstkritischer  Betrachtung nicht mehr als ein lockeres Warmlaufen für die kommenden Begegnungen darstellt und der aufgrund der vielen verspielten Möglichkeiten, besonders in der ersten Hälfte, viel höher hätte ausfallen müssen.

Wie viel dieser Sieg wirklich wert ist, wird das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen unsere Sportfreunde aus Johannisthal zeigen, gegen die nach langer Zeit endlich mal wieder etwas Zählbares für die Bastards rausspringen soll. Ein besonderes Spiel in jedem Fall!

Leider gibt es mit der Verletzung unseres Neuzugangs Willy auch einen Wermutstropfen, denn in den nächsten Wochen wird er uns aufgrund einer im Spiel unglücklich zugezogenen Bänderdehnung wohl nicht zur Verfügung stehen können. Wir wünschen gute Besserung und eine schnelle Genesung!

BBB: Rai, Oli, Henry, Jens, Willy, Tanne, Matze, Patrick, Fränk

Tore: Oli, Matze, Jens, Tanne, Fränk (je 1), Henry (2), Patrick (3)