Frühe Führung früh verspielt!

Mit dem 8. Spieltag der BFV Futsal Landesliga 2014/15 startete am Samstag gegen den Tabellenführer Beach United für die BeachBastards Berlin der Startschuss zum großen Saisonfinale. Ohne bisher über uns hinaus wachsen zu müssen, war es uns gelungen, eine außerordentlich gute Ausgangsposition herauszuspielen. Doch ab jetzt galt es, dies auch auf dem Platz zu bestätigen. Nach dem späten (Teil-)Erfolg vom vergangenen Wochenende mangelte es uns vor dieser wegweisenden Begegnung zumindest nicht an Selbstvertrauen.

Von Beginn an zeigte sich, dass beide Teams eine ähnliche Spielweise bevorzugten, indem sie aus einer gut organisierten Abwehr heraus versuchten, entweder ihr eigenes Aufbauspiel aufzuziehen oder nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Den besseren Start hatten wir, denn nach einem indirekten Freistoß von Robsen in die Mauer konnte Fränk den zweiten Ball nutzen, um zum 1:0 für die Bastards abzustauben (4. Min.). Allerdings währte die Freude über die Führung nur kurz, denn lediglich eine Minute später gelang dem Gegner der Ausgleich (5.) und eine weitere Zeigerumdrehung später sogar die Führung zum 2:1 (6.). Der Schlag hatte gesessen und wir nahmen sofort eine Auszeit. Wir mussten uns kurz schütteln und gegenseitig wieder aufrichten, um anschließend wieder ins Spiel zurückzufinden. Wir fanden zurück und versuchten den Druck stetig zu erhöhen, konnten aber trotz einiger guter Chancen (Willy, Jens, Fränk) nichts Zählbares bis zur Halbzeit mehr rausholen und gingen so mit dem 1:2 in die Pause. Trotzdem glaubten wir an unsere Chance, heute etwas mitnehmen zu können.

Hälfte zwei ist allerdings schnell erzählt, denn anrennenden Bastards wollte einfach nicht der Ausgleich gelingen und so kam es mal wieder wie es kommen musste. Mit einem spektakulärem Abschlag direkt aus der Hand über Rai hinweg knallte uns der gegnerische Keeper (!) das 1:3 unter die Latte (30.). Wieder rannten wir an, erhöhten den Druck von Minute zu Minute, bekamen aber den Ball einfach nicht über die Linie gedrückt, auch weil die ganz klar rausgespielten Chancen Mangelware blieben und unsere Distanzschüsse oft zu ungenau waren. Stattdessen nutzte Beach United ihren letzten gut herausgespielten Konter zum 1:4 Endstand aus Sicht der Bastards.

Damit sind wir wieder auf dem nackten Boden der Tatsachen gelandet und können so die letzten beide Spiele wieder befreit aufspielen.

Am kommenden Samstag geht es für die BeachBastards Berlin gegen Grünau im vorletzten Spiel der Saison weiter und eines ist auch dann wieder gewiss: Willste gewinnen, musste Tore schießen!

BBB: Rai, Henry, Robsen, Jens, Mathis, Willy, Zietsche, Fränk

Tor: Fränk