Nach zu kurzer Beachsaison beginnt heute die Berlinliga im Futsal

Zu früh, schon im August, müssen die Futsalspieler Berlins nach der Terminreform schon in die Hallen. Zwar ist das Schwitzen unter tropischen Temperaturen in der Stadt bereits in Vergangenheitsform zu beschreiben, doch sind die Spieler ihrerseits bei weitem noch nicht wirklich auf Temperatur, auf Betriebstemperatur. Die Sommerferien machten die Hallen unzugänglich, die Spieler sind zu großen Teilen noch im Urlaub, so müssen die Bastards heute zum Saisonauftakt gegen Brandenburg 03 auf ihre zwei größten Stars und Leistungsträger, nämlich Steffen Balz sowie dem neuen Spielertrainer Willy Winkler verzichten und ohne eine Sekunde Training auflaufen. Eine halbe Stunde vor Schließung der BFV-Geschäftsstelle am Freitag schleppte Interims-Sportdirektor Medan zwei Jungs an, um sie noch anzumelden. Lukas Kraus und Ali Daryabi wurden von den Scouts Palcic und Balz im guten, alten HTW-Kurs gesichtet und in letzte Sekunde verpflichtet – womit die BeachBastards einmal mehr einen Nichtantritt verhindern konnten. Ebenfalls erfreulich ist Tottis Rückstellung dringlicher, privater Verpflichtungen und Bereiterklärung, angesichts des akuten Spielermangels, heute doch noch anzutreten. So kann der neue Mannschaftsbetreuer, Torwart Anton Telle, dann schließlich doch mit stattlich satten sieben Spielern rechnen: Anton Telle, Pasquale Franz, Patrick Palcic, Jens Wagner, Totti Abraham sowie die neuen, genannten Daryabi und Kraus werden versuchen, den Bastard-Wolf auf der Brust stolz zu vertreten ab 18 Uhr in der Onkel-Tom-Straße in Zehlendorf.

Und während wir uns auf die neuen Saison freuen, verweilen wir noch ein bißchen in Sommertagsträumereien an die geilen Tage und Nächte von Usedom, als die Bastards auf dem traditionsreichen HSU-Beachsoccer-Turnier am ersten Tag alle Gegner schlagen konnten, so in einer Fünfer-Gruppe Gruppensieger waren, am zweiten aber das Halbfinale gegen den starken, späteren Turnierprimus Primus verloren, bevor ihnen anschließend im Spiel um Platz gegen Ausrichter Hohensee die Ehre erwiesen wurde, erstmals in der langen BeachBastards-Geschichte Vertreterinnen des schöneren Geschlechts im Wolfstrikot zu bewundern. Ergebnis war bei dem Anblick dann egal.